Umfrage zeigt Defizite

Bereits vor fünf Jahren hatte der Vorsitzende der Wählerinitiative WIR FÜR GROßBEEREN (WfG), Dirk Steinhausen, eine Umfrage in Großbeeren und den dazugehörigen Ortsteilen durchgeführt. Jetzt wurden im letzten Monat erneut die Einwohner befragt und konnten ihre Einschätzung abgeben. “Ein breiter Mix der Gesellschaft hat teilgenommen: Junge, Alte, Zugezogene, Familien; damit bekommen wir ein breites Bild, was die Menschen bewegt,” erklärt Steinhausen die Ergebnisse.

Die Umfrage zeigt, wo sich das Sicherheitsgefühl in welcher Stärke auch verändert hat. Gefragt wurde: Wie zufrieden die Bewohner mit der Sicherheit in Grünanlage, im Ortskern, auf den Spielplätzen oder im Straßenverkehr sind. Hier gab es natürlich Unterschiede. Fast ein Drittel war mit der derzeitigen Sicherheitssituation im Straßengebiet unzufrieden. Gefordert wurden Querungshilfen und bauliche Veränderungen, um Fußgänger und Radfahrer stärker zu schützen, aber auch die Parkplatzsituation war ein Thema. “Es gab fast 300 Vorschläge, wo und vor allem was zu verbessern ist: Ob Spielplätze, mehr für die Jugend, oder einfach nur mehr Beleuchtung; viele Ideen werden sich dann auch im politischen Spektrum wiederfinden,” so Steinhausen weiter.

Zwei große Bereiche, die als Kritikpunkt gesehen wurden, waren die geringe Anzahl an bezahlbarem Wohnraum und die teilweise schlechte Anbindung an den ÖPNV. Aber auch die Gemeindeverwaltung hätte noch besser abschneiden können. Hier ist mehr als ein Viertel unzufrieden.
Das Freizeitangebot innerhalb der Gemeinde wird als ausreichend angesehen. “Wir haben viele Impulse mitgenommen, obwohl vieles bereits bekannt ist, werden wir trotzdem die Bürger mehr einbeziehen müssen. Alle wollen sich beteiligen. Zu viel läuft noch an den Bürgern vorbei“, so Steinhausen abschließend.

Hier finden Sie die Umfrage

Jetzt Anrufen